Zum Hauptinhalt springen

Unsere Pressemitteilungen

FEHR - KNETTENBRECH vollzieht Übernahme

Christian Meret, seit 2018 Geschäftsführer von FEHR - KNETTENBRECH IndustrieService, ist Sprecher der Geschäftsführung und verantwortlich für den operativen Geschäftsbetrieb. Seit Mai dieses Jahres ist neben ihm auch Marc Braun (nicht auf dem Bild) als kaufmännischer Geschäftsführer tätig.

Das Bad Nauheimer Entsorgungs- und Recyclingunternehmen schließt die Übernahme sämtlicher Aktivitäten der FEHR-Umweltgruppe in Hessen und Süd-Niedersachsen ab

Bad Nauheim, 20.07.2020

Das Entsorgungs- und Recyclingunternehmen FEHR - KNETTENBRECH IndustrieService GmbH & Co. KG gibt die Übernahme sämtlicher Leistungen der FEHR-Umweltgruppe (FUH) in Hessen und Süd-Niedersachsen samt ihrer Tochtergesellschaften zum 1. August 2020 bekannt.

„In Deutschland haben die Energiewende, die Digitalisierung und ein wachsendes Bewusstsein für Nachhaltigkeit den Bedarf an innovativen Entsorgungs- und Recyclingleistungen erhöht“, so Dr. Andreas Fehr, Gesellschafter von FEHR - KNETTENBRECH. „Durch die Nutzung des gemeinsamen Potenzials beider Unternehmen sind wir den steigenden Anforderungen an die Entsorgung und Verwertung von Wertstoffen stets einen Schritt voraus und können unseren Kunden so fortlaufend optimierte Top-Servicequalität gewährleisten.“

Mit der Übernahme weitet die in Bad Nauheim ansässige FEHR - KNETTENBRECH nicht nur ihre strategische Reichweite innerhalb Hessens und Niedersachsens aus, sie wächst auch auf über 400 Mitarbeiter, zwölf Niederlassungen und etwa 200 Fahrzeuge. Hinzu kommen vier Zwischenlager für gefährliche Abfälle. Mit der Übernahme wird das Unternehmen einen Umsatz von mehr als 50 Millionen Euro im Jahr realisieren und weiter expandieren.

„Seit der Gründung des Gemeinschaftsunternehmens vor zwei Jahren konnte FEHR - KNETTENBRECH ein starkes Wachstum in einer sich ständig wandelnden Branche erzielen“, so Christian Meret, Sprecher der Geschäftsführung. „Die Anforderungen an das Recycling von Wertstoffen sind heute bereits sehr hoch und steigen weiter. Mit dieser Über­nahme der Aktivitäten der FEHR-Umweltgruppe schaffen wir die optimalen Voraussetzungen, um unsere Position im Markt zu stärken und weiter auszubauen.“

Dieser Schritt bedeutet für das vielseitige Entsorgungsunternehmen FEHR - KNETTENBRECH einen nicht unerheblichen Wertzuwachs in Form von Industrie-, Gewerbe- und Privatkunden. Dessen ungeachtet verbleiben Geschäftssitz sowie Hauptverwaltung am Stammsitz in Bad Nauheim.

 

 

Über die FEHR - KNETTENBRECH IndustrieService GmbH & Co. KG

Die FEHR - KNETTENBRECH IndustrieService GmbH & Co. KG wurde im Jahr 2018 als gemeinsames Unternehmen von der KNETTENBRECH + GURDULIC Gruppe und der FEHR-Gruppe gegründet. Beide Familienunternehmen sind zu jeweils 50 Prozent beteiligt. Sie zählt zu den führenden Unternehmen in der Entsorgungs- und Recyclingwirtschaft in Hessen und verfügt über eine große Anzahl an Spezialfahrzeugen, Zwischenlagern sowie umfangreiches Know-how für die Entsorgung gefährlicher Abfälle. Geschäftsführer der Gruppe, die ihren Sitz im hessischen Bad Nauheim hat, sind Christian Meret und Marc Braun.

 

Über die FEHR-Umweltgruppe

Gegründet 1938 im hessischen Lohfelden, steht der Name FEHR seit mehr als 80 Jahren für Professionalität in allen Entsorgungsfragen. Das mittelständische und fest in der Region verwurzelte Unternehmen ist heute in der dritten Generation mit Dr. Andreas Fehr als Gesellschafter in sieben Bundesländern tätig. Rund 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie eine Million Tonnen genehmigter Anlagenkapazität machen es zu einem der größten privatwirtschaftlichen Entsorgungsbetriebe der Bundesrepublik Deutschland. Der FEHR-Konzern ist in Hessen, Niedersachsen, Berlin, Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen an insgesamt 38 Standorten mit unterschiedlichen abfallwirtschaftlichen Dienstleistungen aktiv.

 

Über die KNETTENBRECH + GURDULIC Gruppe

Die KNETTENBRECH + GURDULIC Gruppe zählt zu den führenden mittelständischen Unternehmen der Entsorgungs- und Recyclingwirtschaft in Deutschland. Aus dem 2001 gegründeten Familienunternehmen hat sich eine mittelständische Unternehmensgruppe entwickelt, die mit individuellen und am Kunden ausgerichteten Entsorgungs-, Versorgungs- und Dienstleistungskonzepten für eine neue, verantwortungsbewusste und zukunftsorientierte Branchengeneration steht. In zahlreichen Bereichen wird die gesamte Wertschöpfungskette besetzt und weiter ausgebaut. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Wiesbaden und beschäftigt bei einem Jahresumsatz von 254 Mio. € (konsolidiert) über 1800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

 

Pressekontakt

 

ITMS Marketing GmbH

AP: Sascha Böhmann

E-Mail: Sascha.Boehmann@itms.com

Tel.: +49 6032-3459-0

Zurück zu den Pressemitteilungen