Zum Hauptinhalt springen

Unsere Neuigkeiten

Entsorgung auf höchstem Niveau

Fast 60 Jahre Erfahrung in allen Bereichen der Entsorgung stehen hinter der Knettenbrech + Gurdulic Süd GmbH, die an den Standorten Türkheim und Ulm vertreten ist.

Viele kennen die Fahrzeuge des Türkheimer Entsorgungsunternehmen Götzfried + Pitzer. Jahrzehntelang kümmerte sich das Unternehmen um die Entsorgung von Abfällen in der Region, wie beispielsweise die Sperrmüllentsorgung in den Landkreisen Ostallgäu und Unterallgäu. Das Unternehmen war stets ein zuverlässiger Partner für die Abfallentsorgung  von  Industrie,  Kommunen und Privathaushalten. Nun sind am Standort Türkheim und Ulm Fahrzeuge der Firma Knettenbrech + Gurdulic zu sehen und viele, die seit Jahren mit dem vorherigem Türkheimer Unternehmen zusammengearbeitet haben fragen sich: was ist geschehen? 

"Durch die Integration sind wir breiter und stärker auch über das Allgäu und Ulm hinaus aufgestellt."

Holger Baumann, Geschäftsführer Knettenbrech + Gurdulic Süd GmbH

Wir sind immer noch wir

„Hinter dem neuen Logo und Namen agieren die gleichen Akteure: regional verwurzelt und den Kunden fest im Fokus“, so Holger Baumann, Geschäftsführer der 2019 neu entstandenen  Knettenbrech + Gurdulic Süd GmbH. „Das Unternehmen Götzfried + Pitzer wurde 2019 übernommen und durch eine Umfirmierung entstand die neue Firma. Wir sind aber dennoch dasselbe Team, auf das sich die Kunden seit Jahrzehnten verlassen. Nun können wir jedoch zusätzlich auf die   Erfahrung und den Rückhalt der Knettenbrech + Gurdulic Service GmbH & Co. KG zählen“, erklärt Holger Baumann. Der Vorteil für die Kunden und die Region liegt klar auf der Hand. Durch den Zusammenschluss entstehen große Synergieeffekte und so können durch die „neue“ Firma Abfallstoffe der Region zuverlässig und in modernster Art und Weise eingesammelt und der Wiederverwertung zugeführt werden. 

Alles begann 1951

1951 gründete Ferdinand Knettenbrech in Wiesbaden-Biebrich ein Fuhrunternehmen und bereits 1963 stieg er in die Müllentsorgung ein. Der Geschäftszweig wurde weiterentwickelt und 1996, mit bereits 360 Mitarbeitern, an einen Energiekonzern verkauft. 2001 greift Steffen Gurdulic, der Enkel des ehemaligen Firmengründers, in die Geschehnisse ein. 2001 gründet er mit zwei Fahrzeugen die Knettenbrech + Gurdulic Service GmbH – der Beginn einer Erfolgsgeschichte. Bereits 2011, zum 10-jährigen Jubiläum, erzielt das Unternehmen einen Jahresumsatz von über 65 Millionen Euro, verfügt über rund 100 Fahrzeuge und 300 Mitarbeiter. Nach und nach wird das Unternehmen ausgebaut und weitere Firmen angeschlossen. So erweitert sich auch das Portfolio des Erfolgsunternehmens unter anderem um die Punkte Biomasse und Ersatzbrennstoffe oder auch um die Entsorgung gefährlicher und flüssiger Abfälle. Als eines der Highlights wird 2018 das Online-Portal knettenbrech-PRIME für die digitale Containerbestellung rund um die Uhr eingeführt. Mittlerweile zählt das Unternehmen fast 2.000 Mitarbeiter. 2019 wird der Entsorger Götzfried + Pitzer übernommen und die Knettenbrech + Gurdulic Süd GmbH mit den Standorten Ulm und Türkheim entsteht.

"Wir freuen uns auf jede Anfrage um maßgeschneiderte, individuelle Angeboe zu erstellen und stehen mit Rat und Tat zur Seite."

Manfred Künstle und Michael Wozniak, Kundenbetreuer in Türkheim

 

Bereit für die Zukunft

Um für die Aufgabe der Zukunft gerüstet zu sein, wurde 2020 die Betriebsfläche in Türkheim von 16.000 m² auf 30.000 m²  nahezu verdoppelt. Unter anderem wird hierdurch  eine verbesserte Müllsortierung und  -behandlung angestrebt. Um eine ordnungsgemäße Entsorgung aller Stoffe zu gewährleisten, wurde allein in den letzten zehn Monaten mehr in den Standort investiert, als in den zehn Jahren zuvor. So ist für 2021 auch der Bau neuer Verwaltungsgebäude an beiden Standorten geplant. „Derzeit wird viel investiert und modernisiert, aber wir arbeiten mit der gleichen Zuverlässigkeit für unsere Kunden wie all die Jahrzehnte  zuvor“, so Baumann. Auch das Portfolio des seit Jahren bekannten Unternehmens ist geblieben und wird nun weiter ausgebaut. „Wir sind der Ansprechpartner in der  Region für nahezu alles, was mit Entsorgung zu tun hat, so wie es die Kunden seit Jahren kennen und darauf vertrauen“, erklärt der Diplom Ingenieur. Ab dem neuen Jahr werden die Fahrzeuge der Türkheimer auch auf allen Wertstoffhöfen im Ostallgäu zu sehen sein, um dort die Leichtverpackungen in den sogenannten grünen S äcken einzusammeln. Die Knettenbrech + Gurdulic Süd GmbH wird weiterhin für die Kunden da sein um im Sinne des Umweltschutzes und der Nachhaltigkeit anfallende Abfallstoffe möglichst umfangreich in den Kreislauf der Wiederverwertung zuzuführen.

 

Quelle: Allgäuer Wirtschaftsmagazin, Herr Günther Hammes

Zurück